Datenschutzerklärung

1. Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (im Folgenden Daten) innerhalb unseres Onlineangebotes. Wir nehmen den Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer privaten Daten sehr ernst.

Verantwortlicher

Die applied international informatics GmbH (im Folgenden ai informatics) ist die verantwortliche Stelle für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer des Onlineangebotes:

applied international informatics GmbH
Am Studio 16
12489 Berlin
E-Mail: datenschutz@aiinformatics.com
Geschäftsführung: Tobias Siebler
Datenschutzbeauftragter: Herr Thomas Friedrich (Atos), Data Protection Office GBU GER
E-Mail: dp.it-solutions@atos.net

2. Personenbezogene Daten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden betroffene Person) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Unser Online-Angebot kann grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität und ohne Angabe von personenbezogenen Daten genutzt werden. Sollte das erweiterte Onlineangebot genutzt werden wollen, wie z.B. die Anmeldung für Newsletter, den Erhalt von E-Books oder Bewerbungen, so werden andere persönliche Informationen abgefragt. Es unterliegt stets Ihrer freien Entscheidung, ob Sie diese Daten angeben. Sie werden durch die Pflichtfelder auf Angaben, die für Nutzung des jeweiligen Onlineangebotes erforderlich sind, hingewiesen.

2.1 Verarbeitung personenbezogener Daten

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

2.2 Arten der verarbeiteten Daten

  • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen).
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos).
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen, Zeitpunkte von Datenerfassungen)

2.3 Zweck der Verarbeitung

  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
  • Sicherheitsmaßnahmen.
  • Reichweitenmessung/Marketing.
  • Bewerbungen innerhalb des internen Bewerber-Portals.

2.4 Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

2.5 Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören sowohl insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

2.6 Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

2.7 Übermittlungen an Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

2.8 Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Allgemein werden die bei uns gespeicherten Daten wie gesetzlich vorgesehen gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Weitere, konkrete Angaben der Löschfristen finden sich in dieser Datenschutzerklärung im jeweils einschlägigen Abschnitt. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

3. Nutzung unserer Homepage

3.1 Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Unser System erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Bei jedem Zugriff auf unser Onlineangebot werden folgende Zugriffsdaten erhoben: der Name der abgerufenen Webseite, die Art der Anfrage Ihres Browsers, sowie das Datum und die Uhrzeit des Abrufs. Des Weiteren werden der Status und die übertragene Datenmenge im Rahmen des Abrufs, Produkt- und Versionsinformation über den verwendeten Browser, das Betriebssystem des Nutzers, sowie die zuvor besuchte Website (Referrer URL) erhoben. Die IP-Adresse und der anfragende Provider sind ebenfalls von der Erhebung erfasst.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

3.2 Einsatz von Cookies

Auf unseren Webseiten nutzen wir Cookies. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser durch eine charakteristische Zeichenfolge zugeordnet und gespeichert werden und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Cookies dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver, also für Sie angenehmer zu machen.

Cookies können Daten enthalten, die eine Wiedererkennung des genutzten Geräts möglich machen. Teilweise enthalten Cookies aber auch lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen, die nicht personenbeziehbar sind. Cookies können einen Nutzer aber nicht direkt identifizieren.

Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die wieder gelöscht werden, sobald Sie ihren Browser schließen und permanenten Cookies, die über die einzelne Sitzung hinaus gespeichert werden. Hinsichtlich ihrer Funktion unterscheidet man bei Cookies wiederum zwischen:

  • Technical Cookies: Diese sind zwingend erforderlich, um sich auf der Webseite zu bewegen, grundlegende Funktionen zu nutzen und die Sicherheit der Webseite zu gewährleisten; sie sammeln weder Informationen über Sie zu Marketingzwecken noch speichern sie, welche Webseiten Sie besucht haben;
  • Performance Cookies: Diese sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen, welche Seiten Sie besuchen und z. B. ob Fehler bei der Webseitennutzung auftreten; sie sammeln keine Informationen, die Sie identifizieren könnten – alle gesammelten Informationen sind anonym und werden nur verwendet, um unsere Webseite zu verbessern und herauszufinden, was unsere Nutzer interessiert;
  • Advertising Cookies, Targeting Cookies: Diese dienen dazu, dem Webseitennutzer bedarfsgerechte Werbung auf der Webseite oder Angebote von Dritten anzubieten und die Effektivität dieser Angebote zu messen
  • Sharing Cookies: Diese dienen dazu, die Interaktivität unserer Webseite mit anderen Diensten (z. B. sozialen Netzwerken) zu verbessern

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist als berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO anzusehen. Jeder Einsatz von Cookies, der nicht zwingend technisch erforderlich ist, stellt eine Datenverarbeitung dar, die nur mit einer ausdrücklichen und aktiven Einwilligung Ihrerseits gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erlaubt ist. Dies gilt insbesondere für die Verwendung von Advertising, Targeting oder Sharing Cookies. Darüber hinaus geben wir Ihre durch Cookies verarbeiteten personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben.

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

3.3 Google Analytics

Im Rahmen unseres Onlineangebots verwenden wir Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. (im Folgenden Google). Wir verwenden Google Analytics, um auf Grundlage der erstellten Reports Ihr Interesse an unseren Angeboten bemessen und verbessern zu können. Das Tracking durch Google Analytics wird allerdings erst dann aktiviert, wenn Sie hierzu (im Rahmen der Cookie-Abfrage) Ihre Einwilligung erteilt haben. Liegt diese Einwilligung vor, werden die durch den Cookie erzeugten Daten an unseren Dienstleister Google übertragen. Google Analytics ist so konfiguriert, dass Ihre IP-Adresse anonymisiert an Google übertragen wird (anonymizeIP), wenn die entsprechende Einwilligung erteilt wurde. Google verarbeitet Ihre Daten in unserem Auftrag auf unserer Webseite, um Webseitenaktivitäten in Form von Reports zusammenzustellen.

Weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen von Google Analytics und den datenschutzrechtlichen Regelungen finden Sie unter:

http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/

Liegt keine Einwilligung zu technisch nicht notwendigen Cookies vor, erfolgt beim jeweiligen Besuch kein Tracking durch Google Analytics.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Google Analytics ist als berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO anzusehen

3.4 YouTube

Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein.

Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy
Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated

3.5 Google Fonts

Wir binden die Schriftarten („Google Fonts“) des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein.

Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy
Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated

3.6 Google Maps

Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden.

Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy
Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated

3.7 Bewerberportal

Wir bieten Ihnen im Rahmen unseres Onlineangebots die Möglichkeit an, sich über das Bewerberportal für eine Tätigkeit bei ai informatics zu bewerben.

Alle personenbezogenen Daten aus Ihrer Bewerbung und ihren sämtlichen Anlagen, die Sie in Ihrer Bewerbung angeben und uns zur Verfügung stellen, werden von uns zum Zweck des Bewerberauswahlverfahrens erhoben, verarbeitet und genutzt. Ihre persönlichen Daten werden gemäß den anwendbaren Datenschutzbestimmungen gespeichert und verarbeitet. Ihre Angaben werden streng vertraulich behandelt. Es werden keinerlei personenbezogene Daten an Dritte außerhalb der ai informatics weitergegeben.

Soweit Sie sich auf eine ausgeschriebene Stelle beworben haben, werden die Unterlagen sechs Monate nach Abschluss des Einstellungsverfahrens automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen entgegenstehen. Solche berechtigten Interessen in diesem Sinne sind beispielsweise Beweispflichten in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Bei einer Bewerbung ohne Bezug auf eine ausgeschriebene Stelle (Initiativbewerbung) wird die Bewerbung ebenfalls sechs Monate nach Ihrem Eingang gelöscht, es sei denn Sie haben Ihre ausdrückliche Zustimmung zur längeren Aufbewahrung gegeben. In diesem Fall werden Ihre Bewerberdaten für eine Dauer von 2 Jahren gespeichert. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, auch vor Ablauf der vorgesehenen Aufbewahrungsfristen die Löschung Ihrer Bewerbung zu verlangen. Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der rechtlichen Vorgaben gespeichert. In allen anderen Fällen ist die Rechtsgrundlage für die Speicherung Ihrer Bewerberdaten Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

4. Kommunikation mit ai informatics

4.1 Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Netzwerke) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. (im Rahmen vertraglicher-/vorvertraglicher Beziehungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f. (andere Anfragen) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System („CRM System“) oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle 12 Monate; ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

4.2 Soziale Netzwerke

Unser Onlineangebot beinhaltet Verlinkungen zu verschiedenen sozialen Netzwerken. Diese erkennen Sie am jeweiligen Logo der Anbieter. Durch das Anklicken der Verlinkungen, werden entsprechende Seiten der Anbieter der sozialen Netzwerke geöffnet. Für diese Seiten findet diese Datenschutzerklärung keine Anwendung. Näheres zum Datenschutz der Anbieter entnehmen Sie bitte den entsprechenden Datenschutzerklärungen der einzelnen Anbieter:

YouTube: https://www.google.com/policies/privacy
LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?_l=de_DE
Xing: https://www.xing.com/privacy

Es erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten an die jeweiligen Anbieter, ohne dass Sie die entsprechende Verlinkung aufrufen. Der Aufruf der Verlinkung durch Sie ist zugleich die Grundlage für die Datenverarbeitung durch den jeweiligen Anbieter.

4.3 Allgemeiner Newsletter und Kampagnen

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres allgemeinen Newsletters (im Folgenden Newsletter) sowie unserer themenspezifischen, zeitlich begrenzten Newsletter (im Folgenden Kampagnen). Des Weiteren informieren wir Sie über das Anmelde- und Versandverfahren.

Anmeldedaten: Für eine Anmeldung zum Newsletter, ist die Angabe Ihrer E-Mailadresse ausreichend. Diese wird für eigene Werbezwecke, bis zu Ihrer Abmeldung, genutzt.

Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter, in Form von E-Mails und weiteren elektronischen Benachrichtigungen, mit werblichen Informationen nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, z.B. bei unseren Kampagnen, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen.

Double-Opt-In und Protokollierung: Die Anmeldung zu unseren Newslettern erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann und sichergestellt ist, dass Sie die Einwilligung zur Zusendung des jeweiligen Newsletters erteilt haben. Die Anmeldungen zum jeweiligen Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Der Versand des jeweiligen Newsletters erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO oder falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing gem. Art. 6 Abs. 1 lt. f. DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG. Im Rahmen dieser gesetzlichen Vorgaben kann es auch möglich sein, dass Sie von uns ohne ausdrückliche Einwilligung unseren Newsletter oder unsere Kampagne erhalten, weil Sie bei uns Waren oder Dienstleistungen bestellt haben und wir in diesem Zusammenhang Ihre E-Mail-Adresse erhalten haben. Im Rahmen der Rechtsgrundlage unseres berechtigten Interesses zur Übermittlung von Direktmarketing haben Sie dem Erhalt von Informationen per E-Mail nicht widersprochen.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newsletter-Systems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Sie können den Empfang unserer Newsletter jederzeit widerrufen. Zur Abmeldung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters einen Abmelde-Link oder senden Sie eine Mitteilung in Textform an uns (z.B. per E-Mail oder Brief). Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Der Versand der Newsletter und Kampagnen erfolgt mittels des Versanddienstleisters SC-Networks GmbH, Würmstraße 4, 82319 Starnberg, Deutschland, Registergericht Amtsgericht München, Registernummer HRB 14 65 73. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen https://www.sc-networks.de/datenschutz. Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletter-Empfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

Tracking – Allgemeine bzw. personenspezifische Erfolgsmessung der Newsletter und Kampagnen: Unsere Newsletter und Kampagnen enthalten sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw. sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden.

Wir nutzen diese Tracking-Technologien sowohl für die allgemeine Erfolgsmessung des jeweiligen Newsletters bzw. der Kampagne als auch für eine personenbezogene Auswertung, um das Interesse des jeweiligen Nutzers spezifisch zu bewerten und gezielter informieren zu können. Die Auswertungen dienen uns dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder personenspezifisch unterschiedliche Inhalte entsprechend den jeweiligen Interessen unserer Nutzer zu versenden.
Die Erhebung und Auswertung der Nutzungsdaten findet nur bei Abonnenten statt, die zum Tracking ihre Einwilligung erteilt haben. Rechtsgrundlage für das Tracking ist Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO. Das Tracking erfolgt bei entsprechender Einwilligung für alle Newsletter / Kampagnen, zu denen sich der Nutzer angemeldet hat. Nutzer können ihre Einwilligung zum Tracking jederzeit widerrufen. Einen Link zur Deaktivierung des Tracking findet sich am Ende eines jeden Newsletters.

Wir können die Tracking-Daten bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung und die rechtmäßige Datenverarbeitung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt.

4.4 Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

4.5 Einsatz von Smart-Links

Bei der Nutzung von Smart Links erhalten wir Einblicke in die Interaktionen mit den verwendeten Smart Links. Für den Inhalt der Smart Links wird ein eindeutiger Link erstellt. Durch die Verfolgung dieses einzigartigen Links und die Verwendung von LinkedIn-Cookies ist LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland) in der Lage, die folgenden Einblicke über die Ansicht der Smart Links zu geben:

  • Bestätigung, dass ein Nutzer auf den Link zum Smart-Links-Inhalt geklickt hat, und die Anzahl, wie oft der Betrachter auf den Link geklickt hat.
  • Die Zeit, die ein Nutzer mit dem Inhalt von Smart Links verbracht hat.
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf den Inhalt der Smart Links durch den Nutzer.
  • Wenn Sie bei LinkedIn angemeldet sind, grundlegende Informationen aus dem LinkedIn-Profil des Betrachters, wie Name, Titel, Firma und Bild des öffentlichen Profils.
  • Wenn Sie nicht bei LinkedIn angemeldet sind, den Namen, den der Betrachter vor dem Zugriff auf den Inhalt von Smart Links angegeben hat, und optional seine E-Mail-Adresse, falls er sich dafür entschieden hat, diese anzugeben.

Der Zugriff auf diese Daten und ihre Verwendung unterliegen dieser Datenschutzerklärung. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von SmartLinks ist als berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO anzusehen.

Wenn Sie auf einen Smart Link zugegriffen haben, während Sie bei LinkedIn angemeldet waren, können Sie diese Zustimmung in Ihren Datenschutzeinstellungen bei LinkedIn widerrufen. Wenn Sie auf einen Smart Link zugegriffen haben, während Sie nicht bei LinkedIn angemeldet waren, wenden Sie sich bitte an den LinkedIn-Kundendienst, um auf Ihre Smart Links-Ansichtshistorie zuzugreifen oder diese zu löschen.

LinkedIn Datenschutzerklärung: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

4.6 Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“ können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

5. Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht, zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht, zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO, zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

6. Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO zur Speicherung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und / oder Ihres Nutzungsprofils jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der

applied international informatics GmbH
Am Studio 16
12489 Berlin
E-Mail: kontakt@aiinformatics.com

zu widerrufen. Sie können insbesondere die einmal erteilte Einwilligung zum Erhalt eines Newsletters oder einer Kampagne jederzeit widerrufen.

Stand: Januar 2021

 

Kontaktieren Sie uns